Helpful tips

Wie benutzt man eine Tiefenbegrenzerlehre?

Wie benutzt man eine Tiefenbegrenzerlehre?

Hat der Tiefenbegrenzer die richtige Höhe, feilen Sie das Tiefenbegrenzerdach anschließend parallel zur Servicemarkierung auf der Kette schräg an – setzen Sie dabei die höchste Stelle des Tiefenbegrenzers nicht weiter herab. Achten Sie darauf, den frisch geschärften Schneidezahn mit der Flachfeile nicht zu berühren.

Wie funktioniert ein tiefenbegrenzer?

Die Tiefenbegrenzer haben die Aufgabe, dem nachfolgenden Schneidzahn eine Spanstärke vorzugeben. Da die Schneidzähne im Laufe der Kettenlebensdauer und durch das Schärfen kürzer werden, wird der Tiefenbegrenzer heruntergefeilt, um die volle Leistung der Motorsäge ausnutzen zu können.

Wie tief muss der tiefenbegrenzer sein?

Je nach Motorsägenstärke, Holzart und Holzzustand soll der Tiefenbegrenzer um ca. 0,6 bis 0,8 Millimeter (mm) tiefer gesetzt werden als die Hauptschneide.

Wie schärfe ich eine Kettensäge richtig?

Spannen Sie das Schwert der Motorsäge in einen Schraubstock. Markieren Sie den kürzesten Zahn und legen Sie die Kettenbremse ein. Feilen Sie mit der Rundfeile alle Zähne der linken, danach die der rechten Zahnreihe im vorgegebenen Winkel auf dieselbe Länge zurück. Dabei die Kette Stück für Stück weiterschieben.

Wie rum kommt die Kette auf die Kettensäge?

Generell gilt, dass es für die Kette in einer Kettensäge nur eine Richtung gibt – und zwar so herum, dass sich die Kette im Uhrzeigersinn dreht, wie es auch die Funktionsweise der Säge vorgibt. Das bedeutet, dass die scharfen Kanten der Hobelzähle auf der Oberseite der Führungsschiene immer nach vorne zeigen müssen.

Wie schnell wird eine Kettensäge stumpf?

Es gibt mehre Gründe dafür, weshalb eine Sägekette schnell stumpf wird. Zuerst sollte das Holz näher unter die Lupe genommen werden. Liegt das Holz auf lockerem sandigen Boden und dieser haftet an der Rinde, so kann sich die Sägekette schneller abnutzen. Je mehr Sand und Erde, desto schneller ist diese stumpf.

Wie funktioniert eine Sägekette?

Mit einer sirrenden Bewegung setzt sich die Kette auf dem schmalen Schwert in Bewegung, die darauf befestigten Schneidglieder erreichen eine Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometern. Kein Wunder, dass Frischholz der Kettensäge wenig entgegenzusetzen hat – die Späne fliegen in weitem Bogen davon.

Wann tiefenbegrenzer feilen?

Wir empfehlen, dass Sie die Tiefenbegrenzer feilen, nachdem Sie die Schneidezähne bei normaler Verwendung drei- bis viermal gefeilt haben. Sollten Sie beispielsweise auf Stein oder Kies gestoßen sein wodurch Sie viel feilen müssen, sollten Sie auch sicher stellen, dass Sie die Tiefenbegrenzer bearbeiten.

In welchem Winkel werden Sägeketten geschärft?

Schritt 2: Beide Seiten der Kette nacheinander schärfen Feile immer im rechten Winkel zur Führungsschiene. Der richtige Schärfwinkel hängt von der Sägekette und dem Holz ab, dass du schneiden willst. Der Schärfwinkel liegt in der Regel zwischen 25° und 35° – je härter das Holz, desto größer der Winkel.

Wie viel Grad Sägekette schärfen?

Schärfwinkel beachten Beim Schärfen ist der richtige Winkel entscheidend. Je nach Einsatz soll er zwischen 25 und 35 Grad liegen. Als Hilfestellung kann man ein Schärfgitter verwenden. Bei vielen Ketten ist der Winkel auch am Zahndach eingestanzt.

Kann man eine Heckenschere schärfen?

Heckenscheren-Messer können Sie vom Fachmann schleifen lassen oder aber auch selbst schleifen. Lassen Sie Ihre Heckenschere im Fachmarkt oder vom Schleifservice schärfen oder verwenden Sie beispielsweise Schleifaufsätze für Borhmaschinen zum schärfen der Zähne.